Direkt zum Hauptbereich

SharePoint 2013 - Standard Seitenvorlagen (Change the look of your site)

Ich möchte hier einmal kurz auf die Standardmöglichkeiten eingehen, die SharePoint 2013 bietet um das Design der Webseiten anzupassen. Der SharePoint 2010 bat diese Möglichkeit bereits an, jedoch waren die Vorlagen sehr dürftig und zudem nicht unbedingt schön. Die neue SharePoint Version bietet nun eine Reihe an Vorlagen und meiner Meinung kann man die Ein oder Andere auch nutzen, wenn es mal schnell gehen soll. Individuelle Anpassungen sind natürlich auch weiterhin möglich, diese werden in diesem Post jedoch nicht berücksichtigt, da ich nur auf die OOTB (out-of-the-box) Funktionalität eingehe. SharePoint 2013 (es handelt sich hier um die kostenlose SharePoint 2013 Foundation RTM Version) bietet die folgenden Vorlagen an:

  • Blossom
  • Breeze
  • Characters
  • City
  • Gray
  • Green
  • Immerse
  • Lime
  • Nature
  • Office
  • Orange
  • Orbit
  • Purple
  • Red
  • Sea Monster
  • Sketch
  • Wood
Die Einstellungen sind einfach umsetzbar. Wir haben auf unserer Startseite bzw. in den Seiteneinstellungen den Punkt << Change the look >>.













Durch einen Klick öffnet sich die folgende Seite.












Aus den Vorlagen sucht man sich die entsprechende Alternative (in diesem Fall habe ich mich für Lime entschieden) aus. Keine Angst, die Änderung wird nicht sofort umgesetzt :-)















Wenn man diese Vorlagen austesten möchte (Änderungen sind jederzeit möglich) bestätigt man diese mit << Try it out >> und erhält eine Vorschau der Webseite.




Jetzt haben wir immer noch die Möglichkeit zu entscheiden, ob wir die Änderungen annehmen oder verwerfen möchten. 








Wie gesagt, Änderungen des Aussehens sind zu jeder Zeit möglich, daher kann man hier gerne etwas mit den Vorlagen spielen.

Viele Grüße und viel Spass,
Patrick





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Funktionalitäten in Microsoft Teams

Vorgestern hat Microsoft mal wieder super Features für MS Teams veröffentlicht. Teams wird somit mehr und mehr die zentrale App für das Daily Business. Ein weiteres Anzeichen, dass Teams das Tool der Zusammenarbeit und Produktivität der nächsten Zeit werden könnte. Ich habe mich direkt mal an den neuen Features versucht und ein bisschen gespielt :-)

Innerhalb von Teams kann man nun im Store nach verfügbaren Apps und diese im Handumdrehen einbinden. Hierbei sind

Der Zugriff auf die Apps wurde ebenfalls verbessert. So muss man nicht immer in die Registerkarten der jeweiligen Teams navigieren, sondern hat den Zugriff und auch die Funktionalität über das Menü stark verbessert und die Wege entsprechend verkürzt. Um z.B. nun all seine Aufgaben aus Planner zu sehen kann man nun direkt aus dem Menü in Teams darauf zugreifen. Keine Notwendigkeit mehr Aufgaben pro Team zu durchsuchen oder mittels Browser in die Planner-Anwendung zu springen. Dasselbe gilt für Flow, OneNote, Stream, usw. - al…

Nutzung der Mehrsprachigkeit in SharePoint 2013

Heute wollte ich mich mit dem Thema <Mehrsprachigkeit und SharePoint 2013> auseinandersetzen. Wie in SharePoint 2010 bietet Microsoft auch diverse Sprachpakete für SharePoint 2013 an. Zum heutigen Zeitpunkt stehen Sie leider noch nicht zum freien Download bereit. Wenn Ihr jedoch eine MSDN-Subscription besitzt, so könnt Ihr die verfügbaren Sprachpakete hier herunterladen. Die folgenden Sprachpakete stehen derzeit zum Download bereit.




















Nachdem ich mir die Pakete installiert und den Config-Wizard laufen gelassen habe (Es hat keine 10 Minuten gedauert, das sieht mir nach Optimierung aus) stehen die Pakete zur Verfügung und ich kann Sie auf den einzelnen Site-Collections aktivieren. Dazu gehe ich wie gewohnt in die <Site-Settings>








und wähle dort die <Language settings> aus und markiere die gewünschte Sprache.


























Das sind alles keine Änderungen gegenüber SharePoint 2010. Meine Seite öffnet sich nun wie erwartet in Deutsch. Nun möchte ich jedoch wieder in die englische Sprache …

Microsoft Teams und Kanäle

Kanäle (oder auch Channels) in Microsoft Teams sind dafür da, um innerhalb eines Teams die Zusammenarbeit und Kommunikation zu ermöglichen. Jedes erstellte Team startet mit dem Kanal Allgemein. Ein Kanal beinhaltet derzeit 3 Registerkarten bei Erstellung:
UnterhaltungenDateienWikiweitere Registerkarten können hinzugefügt werden. Zudem kann man jedem Kanal Konnektoren hinzufügen. Jeder Kanal erhält ebenfalls eine eigene Email-Adressse, die man entsprechend für den Zugriff konfigurieren kann. Die Namensgebung der Adresse ist derzeit noch etwas kryptisch, wird aber hoffentlich in der Zukunft lesbarer und nachvollziehbarer werden.
Wenn wir uns im Team über die unterschiedlichsten Themen oder auch Projekte unterhalten, macht es wenig Sinn dies ausschließlich im Kanal Allgemein zutun, denn so verlieren wir sehr schnell die Übersicht und eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit ist auch trotz der Nutzung von MS Teams nicht gegeben. Hier gibt es die Möglichkeit weitere Kanäle zu erstelle…